Wieder eine Niederlage

Veröffentlicht von Nadine Gelhausen am 02.04.2012
News >> Damenmannschaft

2:6 (0:3)

 

Aufstellung:
Elena von Borzyskowski, Vivian Sticher , Angelique Weiß, Kathrin Gehrmann, Lena Klein, Hannah Siepmann, Julia Gelhausen, Lena Duisberg, Debora Vorländer, Michaela Meyer (55.min Anne Flemmer), Judith Steffen

 

Spielbericht:
Am heutigen Spieltag hatte unsere Damenmannschaft den TSV aus Ründeroth zu Gast. Anders als sonst wurde heute in der Lademacher Waldarena in Schönenbach gespielt. Trainer Gordon Bois musste durch den Ausfall von Nadine Gelhausen und Sarah Puttkereit wieder auf Spielerinnen verzichten, hatte aber 12 Mädels zur Verfügung. Bei sehr schönem Wetter startete das Spiel etwas verspätet, der offiziell angesetzte Schiedsrichter ist nicht erschienen, aber Slobodan Ukalovic erklärte sich bereit die Partie zu Leiten. Zwanzig Minuten später als geplant ging es dann los und die Rüderother Damen kamen sofort gut ins Spiel. Ehe man sich versah musste Elena von Borzyskowski bereits in den ersten Minuten zweimal parieren. Jetzt war der Zeitpunkt gekommen wo auch die Schönenbacher Damen wach wurden und mehr in die gegnerische Hälfte eindrangen und zwei 100% Torchancen hatten, die aber nicht verwertet werden konnten. Nach 15 gespielten Minuten waren es dann die Gäste die nach einem schön gespielten Angriff die Führung übernahmen und das 0:1 erzielten. Eine etwas unglückliche Situation gab es in der 21. Min, Julia Affeld (Ründeroth) bekam den Ball im Mittelfeld, marschierte Richtung Tor und Kathrin Gehrmann blieb nichts anderes übrig als etwas ruppig in den Zweikampf zu gehen. Da dies aber genau hinter der 16er Linie war musste es nach dem Regelwerk natürlich einen Strafstoß geben. Dieser wurde Souverän verwandelt und es stand 0:2 für Ründeroth. Unsere Mannschaft gab aber nicht auf und erkämpfte sich immer wieder den Ball, fand auch den Weg zum Tor, scheiterte aber meist an einer guten Ründerother Torfrau oder verfehlte den Kasten knapp. Die größte Chance hatte wohl Hannah Siepmann in der 39 Spielminute, Abwehr und Torfrau hatte sie bereits hinter sich gelassen als sie die Kontrolle über den Ball verlor, das leere Tor um Zentimeter verfehlte und nur das Aluminium traf. Die Gäste spielten darauf hin einen schnellen Konter der leider nur noch zur Ecke geklärt werden konnte. Diese wurde ausgeführt und direkt versenkt. So stand es in der 41.Min 0:3. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeit.
Im zweiten Durchgang ließ das erste Tor nicht lange auf sich warten. Es waren gerade mal drei Minuten gespielt und Ründeroth erhörte auf 0:4, 52 Min. 0:5 und 65 Min 0:6. Wie auch in den letzten Spielen zu beobachten war, ließ die Mannschaft der SG die Köpfe nicht hängen und kämpfte weiter um das Ergebnis nicht noch schlimmer werden zu lassen. In der 70 min war es dann soweit, Judith Steffen sollte für ihre Arbeit belohnt werden und erzielte das 6:1 für die SG aus Schönenbach. Der Jubel bei der Mannschaft als auch bei den Zuschauern war groß und ehe man sich versah, krönte auch Lena Duisberg ihren Aufwand und schoss das zweite Schönenbacher Tor in der 72. Min. Eine viertel Stunde vor Schluss sorgte Schiri Okalovic für Verwirrung und pfiff die Partie vorzeitig ab. Nicht das er sich das Spiel nicht mehr ansehen wollte, nein der Zeiger der Uhr war wohl etwas verrutscht. Das Spiel ging weiter aber es passierte nicht mehr viel, so das es mit 2:6 Endente.

Fazit:
Alles in allem hat die Mannschaft heute eine gute Leistung abgeliefert. Der starke Gegner aus Ründeroth war teilweise sehr überlegen und trotzdem gelang es den Damen zwei Tore zu erzielen und sich weitere Chancen zu erspielen. Bei solch einer Teamleistung ist oft mehr drin und am kommenden Dienstag steht schon das nächste Spiel gegen die DJK Gummersbach an, wo man unbedingt Punkten möchte.

Zuletzt geändert am: 02.04.2012 um 16:27

Zurück
Powered by Website Baker