Zweite schlägt sich an der Maibuche wieder selbst

Veröffentlicht von Dennis Schumann am 02.11.2017
News >> 2. Mannschaft

 

   3:2 (1:1) 

Aufstellung:
Nicolas Burnicki, Bogdan Stanik, Tobias Bürger, Dennis Schumann, Patrick Hentze, Lukas Lohmar, Ben Lohmar, Martin Trojca, Otto Fehl, Salah-Eddine Gueramti, Marco Erdmann

 

Spielbericht:

Mit dem sprichwörtlich letzten Aufgebot reiste unsere Reserve am vergangenen Sonntag zum Nachbarschaftsduell gegen die Zweite des RS 19 Waldbröl, bei dem Coach Martin Trojca nicht mehr als elf einsatzfähige Akteure zur Verfügung hatte (sich selber eingeschlossen). Mit der Erfahrung aus dem Heimauftritt gegen Nümbrecht III zu Beginn der Spielzeit, bei dem man selbst mit einer noch düsteren Personalsituation aber mit viel Herzblut zu drei Punkten kam, ging unsere Mannschaft auch an der Maibuche mit dem notwendigen Mut in die Partie und beherrschte den Gegner in den Anfangsminuten nach Belieben. Entsprechend deutlich fiel das Chancenverhältnis zugunsten unserer Mannschaft aus, so dass man schon frühzeitig der Partie gegen zeitweilig überforderte Gastgeber die richtige Richtung hätte geben können. Stattdessen blieb eine Vielzahl bester Torgelegenheiten bis zur 35. Spielminute ungenutzt, ehe Otto Fehl aus spitzem Winkel die überfällige Führung markieren konnte. Wie man es in Sachen Effektivität besser macht, zeigte Viktor Fichter im direkten Gegenzug, der nach Flanke über links im Strafraum kaum Geleitschutz bekam und aus der Drehung mit dem ersten Torschuss der Hausherren gleich den überraschenden Ausgleich herstellen konnte.

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs kam unsere Mannschaft wieder zu aussichtsreichen Chancen, was sich gleich nach 52 Spielminuten durch die erneute Führung durch Salah-Eddine Gueramti auszahlen sollte. Vollkommen unverständlicherweise gab unsere Zweitvertretung das Zepter der Partie in den Folgeminuten jedoch immer mehr aus der eigenen Hand, was mitnichten mit einem Aufbäumen der Gastgeber zu tun hatte. Vielmehr besannen sich unsere Akteure in der Folge immer weniger aufs Wesentliche und haderten stattdessen viel lieber mit sich selbst und brachten sich dadurch immer mehr aus dem Spiel. Unsere Mannschaft (die an diesem Sonntag aus besagten Gründen eigentlich nicht als solche zu bezeichnen war), gewährte somit dem Gegner immer mehr Spielanteile ohne jedoch in allzu große Gefahrensituationen zu geraten. Lediglich durch Standardsituationen vermochten die Hausherren tatsächlich Torgefahr auszustrahlen, was jedoch am Sonntag gegen eine Schönenbacher Reserve, die sich über weite Strecken meilenweit von einer geschlossenen Mannschaftsleistung präsentierte, dennoch ausreichen sollte. So hielt Can Geles beim 2:2 nach flacher Eckball-Hereingabe ungedeckt zum richtigen Zeitpunkt den Fuß hin. Keine vier Minuten später setzte es dann durch einen direkt verwandelten Freistoß von der Strafraumkante durch Sebastian Zeller die entscheidende Ohrfeige zum 3:2.


Torschützen:
0:1 Otto Fehl (35min., Vorlage: T. Bürger)
1:1 Viktor Fichter (37min.)
1:2 Salah-Eddine Gueramti (52min., Vorlage: M. Erdmann)
2:2 Can Geles (73min.)
2:3 Sebastian Zeller (77min.)

Zuletzt geändert am: 02.11.2017 um 16:51

Zurück
Powered by Website Baker