Zweite siegt auch in Wildbergerhütte

Veröffentlicht von Sebastian Schneider am 27.10.2014
News >> 2. Mannschaft

2:7 (0:2) 

 

Aufstellung:
Kilian Staudinger, Dennis Schumann, Tobias Bürger, Patrick Hentze, Nicolas Burnicki, Johannes Graefe , Eugen Pavljuk , Alexander Ewert , Sebastian Becker , Christian Krämer, Bogdan Stanik , (60min. Bastian Hübel), (25min. Alfred Wink), (25min. Salah-Eddine Gueramti )

Spielbericht:
Nach den siegreichen Spielen in den Vorwochen lautete natürlich auch am 11. Spieltag die Vorgabe von Coach Leo Lebon, gegen den SSV Wildbergerhütte/Odenspiel III die Siegesserie fortzusetzen und weitere drei Punkte einzufahren. Die Gastgeber rangieren im unteren Tabellendrittel und sollten daher das Lebon-Team nicht vor allzu hohe Anforderungen stellen. Nach urlaubsbedingter Abwesenheit konnte unser Trainer dabei auch wieder auf die Erfahrung und Klatschnäuzigkeit von Routinier Bogdan Stanik zurückgreifen, der wieder zur Verfügung stand und auch gleich in der Startelf auftauchte.  

Es waren gerade einmal erst 12min. gespielt und alle zu dieser frühen Stunde (11.00 Uhr) Anwesenden hatte zuvor einen spielbestimmenden SV Schönenbach gesehen, als Eugen Pavljuk seine Mannschaft auf Vorlage von Nicolas Burnicki mit einem platzierten Abschluss in Führung bringen konnte. Es war gleichzeitig der erste Treffer des Sommerneuzugangs, der aufgrund einer langfristigen Verletzungspause beim Team von Leo Lebon zunächst Spielpraxis sammeln soll. In der 25min. erhöhte Sebastian Becker dann per Strafstoß auf 2:0 und schraubte sein persönliches Torekonto damit nunmehr auf insgesamt 5 Saisontore. Pavljuk war zuvor gefoult worden. Bis zur Halbzeitpause agierte unsere Mannschaft auch fortan spielbestimmend, verpasste es aber leider, aus den sich bietenden und herausgespielten Möglichkeiten mehr Zählbares mitzunehmen, so dass es mit einer verdienten, aber auch relativ knappen Führung von 2:0 in die Kabine ging.

Im zweiten Spielabschnitt sollte unsere Mannschaft dann aber einen kurzen Zwischenspurt einlegen und beweisen, dass sie durchaus weiß, wo das Tor steht. Nur drei Minuten nach Wiederbeginn war es der Führende der internen Torschützenliste Bogdan Stanik, der auf Zuspiel seines Sturmpartners Gueramti das 3:0 erzielen konnte. Gueramti, in der Torschützenliste nun drei Treffer hinter Stanik, ließ sich jedoch nicht lumpen und traf seinerseits in der 54min. auf Zuspiel von SV-Kapitän Patrick Hentze zum 4:0. Dies war bereits Hentzes siebte Torvorlage in dieser Saison. Nur weitere zwei Minuten später bediente Stanik den gestarteten Alexander Ewert, der ebenfalls vor dem gegnerischen Tor cool blieb und auf 5:0 erhöhte. Es schien, als kämen die Gastgeber nun vollkommen unter die Räder, denn die Tore fielen im Dreiminutentakt. In der 61min. war es dann Johannes Graefe, der auf Vorlage des starken Pavljuk zum 6:0 traf und damit das halbe Dutzend vollmachte. Bei diesem Tempo der Treffer konnte es einem um die Gastgeber, die überhaupt kein Bein mehr auf den Boden bekamen, Angst und Bange werden. Doch auch jetzt hatte unser Team noch nicht genug und Sebastian Becker schraubte den Spielstand in der 65min. nach einer Ecke von Tobias Bürger auf 7:0 in die Höhe. Glücklicherweise (für die Gastgeber) nahm unsere Mannschaft im Anschluss an dieses Tor deutlich den Fuß vom Gas und aufgrund einer Unkonzentriertheit in der Defensive kamen die Gastgeber in der 67min. sogar zum Ehrentreffer von 1:7. Unsere Mannschaft erlaubte sich kurz darauf einen nochmaligen Lapsus, der dann auch sogleich ein weiteres Gegentor zur Folge hatte, hinsichtlich des deutlichen Vorsprungs jedoch zu verschmerzen war. Ohne große weitere Höhepunkte schaukelte unser Team anschließend das Ergebnis über die Zeit und verließ den Platz als vollkommen verdienter Sieger.

Mit diesem Erfolg bleibt unsere Mannschaft weiterhin an der Tabellenspitze. Da jedoch auch der punktgleiche Verfolger aus Hermesdorf sein Spiel gewann, kann sich unser Team keine einzige Sekunde ausruhen, sondern ist auch in den kommenden Spielen gefordert, konstant zu punkten und die momentane Position zu verteidigen, ehe es dann im letzten Hinrundenspiel wahrscheinlich zum direkten Duell um die Herbstmeisterschaft kommt.   

Torschützen:
0:1 Eugen Pavljuk (12min., Vorlage: Burnicki)
0:2 Sebastian Becker (25min. Elfmeter nach Foul an Pavljuk)
0:3 Bogdan Stanik (48min., Vorlage: Gueramti)
0:4 Salah-Eddine Gueramti (54min., Vorlage: Hentze)
0:5 Alexander Ewert (56min., Vorlage: Stanik)
0:6 Johannes Graefe (61min., Vorlage: Pavljuk)
0:7 Sebastian Becker (65min., Vorlage: Bürger)
1:7 (67min.)
2:7 (75min.)

Zuletzt geändert am: 28.10.2014 um 09:55

Zurück
Powered by Website Baker