Zweite verpasst Überraschung um haaresbreite

Veröffentlicht von Dennis Schumann am 09.11.2015
News >> 2. Mannschaft

2:2 (1:1)  

Aufstellung:
Thomas Bernhardt, Tobias Bürger, Dennis Schumann (70min. Patrick Hentze), Martin Trojca, Nicolas Burnicki, Vitali Kelm, Jonas Groß, Wolfgang Peisker, Alfred Wink, Thomas Wolin, Niklas Lohmar (78min. Andreas Westendorf)

Spielbericht:

Wie schon in den Wochen zuvor zeigte unsere Mannschaft auch am gestrigen Sonntag von der ersten Minute an, dass sie Gegner aus dem Kreis der Aufstiegsaspiranten vor große Probleme stellen kann. So schienen die Gäste durchaus überrascht vom forschen Auftreten des Aufsteigers aus Schönenbach zu sein. Mit konsequenter Arbeit gegen den Ball gelang es unserem Team ein ums andere Mal, die Reichshofer Angriffsversuche schon früh zu unterbinden und durch schnelles Umschalten zu aussichtsreichen Gelegenheiten zu kommen. Nach mehreren Fehlversuchen führte in der 22. Spielminute eine Hereingabe von Martin Trojca endlich zur hochverdienten Führung, die Thomas Wolin im Zentrum verwerten konnte. Insbesondere über Standards und den wendigen Marco Bamberger blieben die Gäste trotzdem stets gefährlich, der in der 38. Spielminute eine verunglückte Abwehr von Tobias Bürger dankend aufnahm und anschließend durch seine Schnelligkeitsvorteile per Alleingang zum Ausgleich einnetzen konnte.

Zwar schafften es die Gäste die Partie zu Beginn der zweiten Hälfte weitestgehend ausgeglichen zu gestalten, waren jedoch in der Rückwärtsbewegung weiterhin anfällig. So war es in der 63. Minute Niklas Lohmar vorenthalten, per Abstauber aus kurzer Distanz die Weichen auf Sieg zu stellen, zumal sich in der Folge durch die aufrückende Hintermannschaft der Gäste einige Gelegenheiten zur Vorentscheidung ergaben. Stattdessen nahm gegen Ende der Partie die Hektik im Spiel unserer Mannschaft immer mehr zu, ohne dass jedoch die Gäste in der Lage waren, daraus Kapital zu schlagen. Dazu musste in der 88. Minute schon ein Standard herhalten. Nach kurz ausgeführter Ecke wurde der angespielte Marco Bamberger am Strafraumeck nicht energisch genug attackiert, so dass er fast mit dem Schlusspfiff per Schlenzer ins lange Eck doch noch den glücklichen Punkt für sein Team retten konnte. 

Torschützen:
1:0 Thomas Wolin (21min., Vorlage: M. Trojca)
1:1 Marco Bamberger (38min.)
2:1 Niklas Lohmar (63min., Vorlage T. Wolin)
2:2 Marco Bamberger (88min.)

 

 

 

 

 

Zuletzt geändert am: 09.11.2015 um 19:04

Zurück
Powered by Website Baker